Handballbücher


Erweiterung des Wortschatzes – Handballbücher bilden

 

"Lesen bildet", so sagt man. Und es ist wohl wirklich so: Durch regelmäßiges Lesen erweitert sich der Wortschatz ganz von allein. Je öfter du mit unterschiedlichen Wörtern konfrontiert wirst, desto leichter prägen sie sich auch ein.

 

Übrigens: Liest du Texte laut vor, gehen Wörter noch schneller vom passiven in den aktiven Wortschatz über. Bei mir war es so, dass ich erst durch das Lernen für die C Lizenz auf Handballbücher gestoßen bin. Ich habe festgestellt, dass mein Wortschatz sich wirklich erweitert hat. Vorher wusste ich z.B. schon, dass Koordination wichtig ist.

 

Dadurch, dass ich nun die verschiedenen Bereiche klar differenziert hatte, konnte ich das Handballtraining effektiver planen. Ich denke, dass ich jetzt auch mehr Dinge im Training und Alltag sehe, weil ich sie klar benennen kann.

 

Auch das Handballbuch fördert deine soziale Kompetenzen und Soft Skills als Trainer

 

Einer Studie an der New School for Social Research in Toronto zufolge fördert Lesen dein Empathievermögen. Leser lernen durch die Literatur, sich in ihr Gegenüber hineinzuversetzen. So wird dein Verständnis für das Leben anderer vergrößert.

 

Soziale Kompetenz ist als Trainer ebenso sehr gefragt, wie Fachkompetenz. Deshalb schlagen wir mit Handballbüchern gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Handballbücher lesen fördert die Kreativität

 

Durch das Abtauchen in die Lesewelt wird deine Vorstellungskraft geschult. Anders als im Kino, YouToube oder Vimeo sind es die Leser selbst, die die Bilder zum Text entstehen lassen.

 

Schon bei Kindern zeigt sich, dass regelmäßiges Lesen positiven Einfluss auf die Kreativität hat. Ihr Einfallsreichtum und Vorstellungsvermögen verbessert sich. Und auch im Erwachsenenalter zahlt sich Kreativität aus. Sie ist eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Umgang mit Konflikten.

 

Außerdem kann schneller auf plötzliche Änderung der Trainingsumstände reagiert werden (Anzahl der Spieler, Trainingsgeräte, etc.).

 

Spaßig wird es, wenn du als Trainer eine Grundübung hast und in der Lage bist, sie unendlich oft so zu variieren, dass die Handballspieler immer gefordert sind.

So ist kein Training gleich, obwohl das Handballübungsrepertoire noch nicht so groß ist.

 

Handball Bücher lesen erweitert den Horizont als Handballtrainer

 

Ganz egal, ob man die Lösung für ein Problem sucht oder einfach neugierig ist und andere Menschen und Methoden kennenlernen möchte:

 

Lesen ist wohl die günstigste Art zu reisen und sich zu bilden. Geschichten geben Einblick in das Leben anderer, in ihre Gedanken, ihre Arbeit und Gewohnheiten. Man lernt aus den Erfahrungen. Leser schauen über den Tellerrand und erweitern ihren Horizont.

 

Deshalb lese ich auch Fußballbücher oder Hockeybücher – ich denke aus jeder Sportart kann etwas für die eigene Leidenschaft gewonnen werden.

Handballbücher sind dein treuer Begleiter

 

Papier ist geduldig. Ich habe schon oft Bücher gelesen, 8 Monate liegen lassen und plötzlich brauchte ich diese eine Information. Gott sei Dank musste ich nicht im Internet recherchieren. Mein Buch lag da im Schrank. Verstaubt und voller Weisheit. Ich bin so froh, dass ich sie habe.