Spielfähigkeit -Organisationsdruck

Organisationsdruck ist die Bewältigung vieler gleichzeitiger (simultaner) Anforderungen. Das Bedeutet, im Gegensatz zum Komplexitätsdruck, wo nur hintereinander geschaltete Aufgaben bearbeitet werden, dass eine Aufgabe oder Bewegung gleichzeitig ausfgeführt wird.  Im Training sehen wir das oft bei klassischen Koordinationsübungen.

Organisationsdruck hilft bei "Multitasking"

Typische Übungen sind beispielsweise das simultane, entgegengesetzte Armkreisen, eine Koordinationsleiter durchlaufen und dabei in einem Rhythmus in die Hände klatschen.

 

Übungen dieser Art helfen Spielern sich in Spielsituationen flexibel zu verhalten und nicht nur in einem festen Muster zu reagieren. Aufgenommene Informationen können so verarbeitet werden, noch wichtiger - und auch umgesetzt werden.

 

Fazit für das Handballtraining

Ich denke mit der Integration des Koordinationstrainings in die Handballübung ist schon der Grundstein für eine gute Spielfähigkeit hinsichtlich des Organisationsdrucks getan.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0