Spielfähigkeit - Zeitdruck

Wie du beim Training die Spielfähigkeit mit Hilfe von Zeitdruck trainierst

Um die Spielfähigkeit der Handballspieler unter Zeitdruck zu verbessern gibt es verschiedene Mittel und Wege. Der naheliegenste ist es, eine Aufgabenstellung vorzugeben und diese in der kürzesten Zeit lösen zu lassen.  Damit einher geht natürlich dann, dass die Spieler die Übung mit maximaler Geschwindigkeit ausführen.

 

Um es also in einem Satz auf den Punkt zu bringen: Zeitdruck ist das Lösen von Aufgabenstellungen unter Zeitminimierung und Geschwindigkeitsmaximierung. Das Gute: Beide Ziele sind im Handballtraining leicht umzusetzten und behindern sich nicht.  Mit Hilfe des Zeitdrucks lassen sich Handballübungen ganz einfach erweitern:

Bei Übungen zum Prellen, lassen wir die Kinder das nun nicht in ihrem eigenen Tempo machen, sondern bauen 2 identische Parcourse auf, die wir als Wettkampf mit Ball durchlaufen lassen. Das kann zum Beispiel in Form eines Staffelspiels mit Ball gemacht werden.

Zeitdruck ist für den Technikerwerb nicht geeignet

 

Ein anderes Beispiel ist, verschiedene Koordinationsübungen um den Aspekt des Zeitdruck zu erweitern. Die Kinder sollen den Ball hoch in die Luft werfen, eine Koordinationsleiter durchlaufen und anschließend den gleichen Ball fangen. Bei dieser Übung wird die Orientierungsfähigkeit, die Umstellungsfähigkeit und der Präzisionsdruck trainiert.

Mit der Komponente Zeitdruck können wir als Trainer also das Training deutlich anspruchsvoller gestalten. Zeitdruck kommt beim Handballspiel in Kontersituationen / Gegenstößen vor, wo die Spieler in sehr kurzer Zeit und im hohen Tempo alles zum Beispiel einen präzisen Pass spielen müssen. Ebenso ist ein Spiel in 59 Minuten oft noch nicht entschieden. Spieler die es gewohnt sind unter Zeitdruck zu agieren, handeln deutlich souveräner und Überlegter. Der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier.

Fazit für das Handballtraining

Meine Mannschaft kann grundlegende Übungen und Aufgaben des Handball 1x1 bereits souverän absolvieren und ich muss im Sinne der Life Kinetik und grundsätzlichen Trainingsmethoden überlegen wie ich die Spieler vor neue Aufgaben stelle? Zeitdruck ist dafür genau das richtige und ganz einfach mit "Spielen gegen die Uhr" in das Handballtraining zu integrieren. Wer liebt denn nicht den Wettkampf? Zeitdruck mit Hilfe von Wettkämpfen motiviert deutlich mehr als eine Ansprache vor dem Training, die maximalen Einsatz fordert.